Modern Mami, Modern Mindset, Modern Workplace!

Was für einen Spagat das zeitgleiche Mami-Sein, das Arbeiten, der Schulalltag und ein Haushalt für viele moderne Frauen bedeutet, kann, ohne drin zu stecken, kaum jemand nachvollziehen. Zumindest war das bislang so! Corona und die enormen Belastungen für beide Eltern, Vater und Mutter, durch die  zusätzlich benötigte Kinderbetreuung in dieser Zeit, haben die Problematik hierbei eventuell mehr in den Fokus gerückt und somit ins Bewusstsein vieler Männer und Frauen. Die Balance zu halten zwischen Job, Kids und Haushalt und dabei noch Zeit für sich selbst zu finden, erfordert nicht nur ein unglaubliches Zeitmanagement und eine beachtliche Portion Konsequenz. Es ist vor allem unser Wille, dies auch auf harmonischem Weg hinzubekommen. Was bislang flächendeckend wenig in Betracht gezogen wurde, eine Einbindung flexiblerer Home-Office-Möglichkeiten, wurde nun mehr oder weniger erzwungen. Hierbei sind andere Arbeitsmodi gefragt, ein anderes Mindset - doch produktives Arbeiten ist hier durchaus möglich. Denn es ist meines Erachtens nach alles möglich! Wenn ich denn will...

Wer will der findet Wege!

Wer will findet Wege. Wer nicht will findet Ausreden für Probleme. Noch vor Corona waren sich viele junge Frauen sicher: Wir wollen ALL DAS! Wir wollen Familie und Kinder - und wir wollen Arbeiten – und das erfolgreich! Doch erfordert es eine gewaltige Portion Mut sich dies überhaupt einzugestehen und vor allem „dazu“ zu stehen. Denn eine Wahl zwischen dem einen oder anderen stand nicht zur Debatte! Veraltete gesellschaftliche Konditionen und Prägungen brechen allmählich auf. Neues Denken erlaubt es endlich uns vollkommen neu zu orientieren und uns von aufgezwungenen Gedankengängen und Mustern zu verabschieden. Es ist eine neue Zeit, die viel Altes transformiert, verrostete Einstellungen über den Haufen schmeißt und unendliche Wege eröffnet. Denn wo es gestern noch hieß: „Das geht so nicht…“, stehn heute selbstbewusste Frauen, die sich trauen zu sagen: „Und ich finde einen Weg, es geht!“

In die Zukunft investieren

"Einstellungen sind wichtiger als Tatsachen", sagte mir mein Vater einmal. Man kann aus jeder Situation etwas machen. Und genau das blieb mir im Kopf, auch wenn mir die Tiefe dieser Aussage erst nach und nach bewusst wurde. Ich gehe davon aus, dass sich spätestens in den letzten 4 Monaten selbst der letzte Anhänger starrer Arbeitsmodi Gedanken machen musste, wie Unternehmen auch mit mehr Flexibilität und Mobilität erfolgreich arbeiten können. Was lange Zeit als "verrufen" galt, was hauptsächlich viele Mütter versuchten zu erkämpfen, war nun meist die einzige Möglichkeit "den Laden am Laufen" zu halten. Ortsunabhängiges Arbeiten und Vertrauen in das gemeinsame Ziel mussten realisiert werden. Dies galt und gilt noch für Mitarbeiter, als auch für Unternehmer. Es blieb gar keine andere Chance. Nu so konnten Prozesse mit etwas Kreativität weiterhin funktionieren und Arbeitsplätze gesichert werden. Auch wenn das anfangs Mehraufwände bedeutete. Diese herausfordernde Situation ist noch lange nicht vorbei.

Es ist die offene Einstellung zu den Dingen, nicht die Dinge selbst. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und hält gern am Alten und Bekannten fest. Warum das so ist? Was wir kennen verschafft uns ein Gefühl von Sicherheit und Kontrolle. Die Komfort-Zone verlassen wir nur zu ungern, dazu müssen wir ja "etwas bewegen", Aufwand betreiben. Doch in der Unsicherheit und dem Neuen liegt auch das eigentliche Potenzial. Durch Loslassen von Altem, durch offene Augen für neue Wege, die sicherlich mit etwas Unsicherheit zu Beginn gestartet werden, eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten. Selbst dann, wenn die Situation ausweglos erscheint. Klar ist, das hier oft Mehraufwände und Investitionen auf die Unternehmen zukommen, doch wer mit Weitblick arbeitet, für den wird sich dies doppelt und dreifach auszahlen.

Unsere Kinder wachsen in einer ganz neuen Welt auf. Viel freier von Konventionen oder Rollen, von alten Arbeitsweisen und einem starren Arbeitsalltag. Sie wollen mit dem, was sie tun, sich selbst und der Gesellschaft etwas Gutes tun. Einen Mehrwert schaffen. Vor allem jedoch, tun sie nur, wofür sie auch stehn. Denn wer sich berufen fühlt und gerne tut, was er eben tut, der arbeitet nicht - er lebt. All dem passt sich ein neuer Work-Livestyle an, der deutlich flexibler und mobiler ist. Und die Mitarbeiter von Morgen werden sich genau diese Work-Life-Balance sichern. Arbeitsplätze werden nach diesen Kriterien gewählt werden.

ModernWorkplace - unglaubliche Motivation

Modernes Arbeiten mit neuen Technologien hat mir dabei ungemein geholfen meiner Kreativität freien Lauf zu lassen, meinen Alltag einfacher zu meistern und an Orten zu arbeiten, die mich begeistern. Denn die Location ist bei Weitem nicht mehr ausschlaggebend, wenngleich der Kontakt zu Kollegen und Mitarbeitern nur durch Video- und Audiocall nicht ersetzt werden kann und das ja auch nicht gänzlich soll. Aber es wird ganz einfach flexibler und auch abwechslungsreicher und erlaubt er eine noch viel leichtere Kombination all der Lebensthemen, die uns wichtig sind. Die Motivation hierdurch steigt enorm, die Leistungskraft als auch die gesamte Lebenskraft. Dankbarkeit und Produktivität sind die Früchte, die Unternehmen hierdurch ernten. Mobiles Arbeiten bedeutet hierbei nicht 5 Tage die Woche im Home-Office zu sein, viel eher geht es hierbei um eine sinnvolle Einbindung von 1-2 Tagen, um Spielraum zu erhalten.

Unendliches Potenzial erkennen

Der Modern Work Lifestyle, neue Medien und Technologien werden noch oft kritisch beäugt auch wenn, wie bereits erwähnt, Corona hier sehr viel bewegt hat. Unsere Gesellschaft ist in Sachen Kommunikation, Technologien und Digitalisierung meines Erachtens nach noch ganz schön weit hinten an. Die Angst vor Neuem ist ein schlechter Ratgeber - das ist sie eigentlich immer. Wo einige Generationen vor Social Media Panik haben, hat sich für mich (und die ganz junge Generation) eine viel weitere und offene Welt entwickelt, die ich so nie mehr missen will. Die ganze Welt liegt uns dort zu Füßen, verbunden durch das "World Wide Web" und ist greifbar nah. Menschen unterschiedlichster Regionen finden sich und ergänzen sich! Genau das entspricht dem kollektiven Bewusstseinswandel. Denn die ganze Welt ist miteinander verbunden – technisch und mental - und das ist wundervoll. Neue Technologien entsprechen diesem Zeitgeist, denn auch hier wird alles offener, transparenter und globaler. Was auch mich noch vor Kurzem etwas Vorsicht walten ließ begeistert mich heute enorm, die Cloud.

Die Cloud erlaubt uns jederzeit und weltweit auf unseren Daten zuzugreifen. Ganz gleich, ob ich hier im Home Office sitze, auf einer Parkbank in der Sonne, im Urlaub auf den Malediven oder im Büro. Für mich, als Digital Marketer und Marketing-Expertin, bietet der Modern Workplace absolute Faszination, super viel Flexibilität und Mobilität, eine enorme Motivationssteigerung und Begeisterung pur.

Die Online-Welt lässt unseren Horizont so viel weiter reichen. Ich war schon immer offen für Neues, fasziniert von freidenkenden Menschen, Kreativität und Innovation. Und ich war der Überzeugung, dass es vollkommen egal ist, von wo aus wir arbeiten - natürlich muss die Leistung dennoch stimmen und Arbeitspakete kontrolliert werden. Doch auch hierfür gibt es moderne Lösungsansätze. Die Leader von Morgen sind gefragt umzudenken. Dank neuer Technologien und Kommunikationstools sind wir heute überall mitten drin! Und das selbst in der kleinsten Dorf-Idylle.

Mit der IT-Branche direkt am Puls der Zeit

Von PR, Stadtmarketing, Eventmanagement, Online-Marketing über Digital Marketing & Co bin ich mit meinem Mann direkt dort gelandet, wo all diese neue Welt Ihren Ursprung hat - In der IT-Branche - und verbinde hier alles miteinander . Und ich bin begeistert.

Mit Microsoft365, der Cloud und genialen Tools wie Microsoft Teams arbeite ich von überall aus mit meinem Smartphone oder Laptop. Ich kann jederzeit und überall Bilder mit meinem Smartphone machen, habe sie in Echtzeit auf dem Laptop, kann dort professionelle Grafik-Programme nutzen, oder auf dem Handy eine meiner Lieblings-Apps nutzen – ich kommuniziere mit den Projekt-Teams, ganz egal, wo die sitzen und hüpfe nicht nur was die Örtlichkeit betrifft von meinem Home Office, zu einem Kundentermin, ins Büro oder in die Natur, sondern auch mit meinen Daten.

 

Dankbarkeit

Moderne Technologien erlauben uns als arbeitende Eltern so unglaublich viel Spielraum, dass ich meine Begeisterung kaum in Worte fassen kann. Ich bin enorm dankbar für diese Entwicklungen, meine Entwicklung und die Möglichkeit direkt am Puls der Zeit zu sitzen und freue mich durch mein Tun und unser Unternehmen dies vielen vielen anderen Menschen und vor allem den arbeitenden Müttern weiterreichen zu dürfen. Ich möchte diese neuen Möglichkeiten in die Welt tragen, denn es gibt sie und sie sind erfolgreich und erlauben uns alles unter einen Hut zu bekommen.

Happy Mamis, happy Familien und dann läuft es auch mit der Work-Life-Balance und dem Erfolg für´s Unternehmen  😊

Tagged on:                                                                                             
Sarah Lenz

Sarah Lenz

Sarah Lenz ist das "Kreativ-Genie" in unserem Team. Als Expertin für Marketing, moderne Kommunikation und Social Media Marketing weiß sie ganz genau was unser Team, aber auch die Kunden motiviert und zu mehr Produktivität, symbiotischem Networking und letztlich Höchstleistungen animiert. Teamwork, Empathie und das Individuum mit all seiner Einzigartigkeit, als Teil des Großen Ganzen, sind die Themen, die für sie den Erfolg eines jeden Unternehmens ausmachen. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich am liebsten mit Musik, Kunst, Kultur, Sport in der Natur, Design, tollen Events, Spiritualität und vor allem Mann Timo sowie den drei gemeinsamen Töchtern. Alles ist möglich! Und gemeinsam noch viel mehr.

css.php